Das Fotostudio

 

 
Ich mache Boudoir- und Portrait- Fotografie, mit männlichen und mit weiblichen Modellen. 

Meine Porträts entstehen in meinem elegant und individuell eingerichteten Fotostudio oder auch Outdoor, an Locations in und um Remscheid und Wuppertal.

Boudoir Fotos zeigen schöne Frauen, in Dessous, in Abendgarderobe, in Partybekleidung oder auch bereits halb entkleidet -  die sich auf oder vor edlen Betten/ Chaiselongues/ Sofas etc. räkeln.
Von der Wortbedeutung her ist das Boudoir ein elegant eingerichteter Raum, in das sich die Dame des Hauses zurückziehen kann, so etwas wie ein sehr schickes Schlafzimmer, aber eben mit Satin- anstatt mit Biber-Blümchen Bettwäsche, ein Ankleidezimmer oder ein Salon.

Die vier Räume in meinem Fotostudio sind für diese Art Shootings ausgestattet. Es gibt verschiedene schicke Sitz- und Liegegelegenheiten, inzwischen alle im Barock- und Shabby Chic Stil und alle künstlerische Unikate.

Ich hatte auch bereits andere Fotografen bei mir im Studio, die dort dann ihre mitgebrachten Modelle fotografiert haben. Wenn ihr kein eigenes Studio habt und das Wetter zu schlecht ist um outdoor zu fotografieren, könnt ihr mich gerne besuchen und bei mir euer Shooting machen. Ich bleibe dann als freundliche Hausmeisterin vor Ort, mach euch Kaffee oder Tee und reiche euch frische Akkus für meine LED Scheinwerfer. Bei Interesse könnt ihr mich einfach anschreiben (frauunart@gmail.com , 01626951667)

Beschreibung des Studios

Raum1


Der erste Raum ist in Gold-und Kupfernuancen gehalten - sowohl die Wände als auch die Möbel.
Ich verwende dafür meistens Acrylfarbe, obwohl die Metall-Wandfarben aus der Reihe Tim Mälzer für Alpina auch sehr gut geeignet sind. Man kann diese Wandfarben auch gut mit Acrylfarben kombinieren.







Die goldenen Wände machen im Zusammenspiel mit meinen Akku-LED Leuchten ein schönes Licht.


Passend zu den goldenen Möbeln und Wänden gibt es auch noch eine Reihe passender Kissen und Wohnaccessoires.
Die goldenen Möbel habe ich wie alle meine Möbel Second-Hand gekauft und mit Acrylfarbe bemalt.






 

 

Raum 2

In dem zweiten Raum sind die Wände in Silber und Grau gespachtelt. Die Möbel sind dazu passend in Weiß und Silber gestaltet. Das schwarze Ikea-Metallbett habe ich erstmal schwarz gelassen.
Es ist die meiste Zeit mit Bettzeug aus silbernen Satin bezogen und mit diversen Felldecken und Kissen bedeckt.
 
 
Im silbernen Raum habe ich inzwischen ein Metallbett stehen.


Die Wände  habe ich mit einer Spachteltechnik in verschiedenen Grau- und Silbernuancen gestaltet.





 Das Bett im silbernen Raum ist mit silberner Satin-Bettwäsche bezogen, als Bett-Überwurf dienen große Felldecken in Weiß-Grau mit passenden Kissen. Es gibt aber auch noch ein schlichtes weißes Bettwäsche-Set.
 

Raum 3

 
Im dritten Raum habe ich die Wände weiß gelassen - obwohl es mir sehr schwer gefallen ist.
Dafür sind die Wände mit Dekorationselementen, verschnörkelten kleinen Bilderrahmen und verschnörkelten Spiegeln in Weiß und Gold gestaltet.
 





 
 
 

 






 
 


Filou und ich im Shabby-Raum.


Ich dekoriere gerne mal um und spiele Möbeltetris. Schließlich passen fast alle von mir bemalten Möbel ganz gut zueinander und sind auch klein genug um sie mal hierhin und mal dorthin zu schieben.



 



Die Werkstatt

Die Werkstatt ist ein ca. 60qm großer Raum, den ich in Gold, Bronze und Grüngold gestrichen habe.
Er ist mit verschiedenen kleinen Sofas und Beistelltischchen im Barock- und Shabby-Stil eingerichtet.











 
 
Die Souterrain-Küche dient als Aufenthaltsraum für meine Tierfamilie und mich, wenn mal andere Fotografen bei mir arbeiten wollen oder als Umkleide, wenn ich Shootinggäste da habe.



 
















 






















































 






































 










Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Paarshooting: Von reinen Porträts bis Pornart

Ladylike: Schöne Fotos von schönen Frauen

Männer und ihr bestes Stück