Posts

Es werden Posts vom März, 2017 angezeigt.

TFP-Shooting, was ist das denn?

Bild
Die Bezeichnung bedeutet "time for pictures" oder "time for print".
Bei mir müsste es TFDVD heißen, "time for DVD".

Diese Art Shooting ist kostenlos, der Fotograf stellt sein Studio, sein Equipment und seine Arbeitszeit beim Shooting und in der Nachbearbeitung zur Verfügung, dafür darf er alle beim Shooting entstandenen Bilder für seine Werbung und für redaktionelle Zwecke (zum Beispiel für ein Tutorial auf einer Joy-Homepage oder auf einem Blog) verwenden, uneingeschränkt und nicht nur im Joy, sondern auch auf einer Homepage oder bei Facebook.
Das Modell erhält für seine Mitwirkung entweder Abzüge oder eine DVD mit den bearbeiteten Fotos.





Ein TFP-Shooting sollte eine Win-Win Situation für beide Parteien sein. Deshalb gehe ich auch bei TFP-Shootings gerne auf die Wünsche meiner Modelle ein - aber eben nicht ausschließlich. Sagen wir es so: bei einem TFP-Shooting bin ich gerne zu 80% der Bestimmer, während bei einem Exklusiven Shooting zu 100% die Wüns…

Unart Werbevideo

Überblick über die Boudoir-, Fetisch- und Porträtfotografie der letzten zwei Jahre.

Die meisten Fotos sind in meinem Remscheider Studio entstanden (der letzte Sommer war so verregnet), das in einem ständigen Wandel ist und inzwischen auch von anderen Fotografen und ihren Models genutzt werden kann.

Das hat gerockt!

Bild
Gestern im Wirtschaftswunder in der Wiesenstraße in Wuppertal. Dreimal W hintereinander, aber der Bandname fing dann leider mit G an: Garbage Society, eine Rockband aus Vohwinkel, der Stadtteil in Wuppertal, wo die Schwebebahnstrecke über die Wupper beginnt.
Eigene Texte zu handgemachtem Gitarrenrock, gesungen von einer rothaarigen Rampensau, die gemeinsam mit ihren vier männlichen Bandkollegen so richtig Stimmung gemacht hat.

Vorher war ich ja schon fast am Einschlafen. Die Band davor hat auch tolle Musik gemacht, aber in meiner noch-winterlichen Depristimmung hat mich der eher langsame melodische Grunge (fast alles in Moll) doch etwas herunter gezogen.

Aber dann rockte Garbage Society los. Lieber S., nichts gegen dich als ehemaligen Frontmann, du bist ja auch sehr fotogen - aber mir als Fotografin macht es natürlich mehr Spaß die hübsche rothaarige Sängerin abzulichten.  
Wobei die coolen Typen an Bass und Gitarre natürlich auch gute Modells abgeben.





 Schlagzeuger D. war etwas sch…